Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Fixierung des Universums der Steuerpflichtigen, die von der automatischen Einkommenserklärung erfasst werden

Verordnungserlass Nr. 1/2021 vom 8. März

Art. 58a des IRS-Codes setzt eine Maßnahme des „SIMPLEX+-Programms“ um, die die Vorschriften über die automatische Einkommenserklärung abdeckt, nach der die TA auf der Grundlage der ihr vorliegenden einschlägigen Informationen gegebenenfalls eine vorläufige Gewinn- und Verlustrechnung für jede einzelne und gemeinsame Steuerregelung sowie die entsprechende vorläufige Steuerfestsetzung und die Elemente, die als Grundlage für die Berechnung der Erhebungsabzüge dienten, zur Verfügung stellt.

Nach Absatz 8 dieses Artikels wird der Anwendungsbereich der Steuerpflichtigen, die unter die automatische Erklärung von IRS fallen, durch ein Verordnungsdekret festgelegt.

In diesem Zusammenhang und unter Berücksichtigung des Ziels, das von der automatischen Erklärung als tA erfasste Universum schrittweise zu erweitern, hat das zu diesem Zweck erforderliche Auskunft, das Verordnungsdekret Nr. 1/2021, das Steuerpflichtige einschließt, die in der TA-Datenbank für die Übung registriert sind, wurde am 8. März ausschließlich veröffentlicht, eine Dienstleistungstätigkeit, die in der Tabelle der Tätigkeiten vorgesehen ist, die in der Verordnung nach Artikel 151 des IRS-Codes (mit Ausnahme des Codes 1519) genehmigt sind, die unter die vereinfachte Besteuerung fallen und die ausschließlich auf dem Finanzportal die entsprechenden Rechnungen, Quittungsrechnungen und Quittungen gemäß Artikel 115 Absatz 1 Buchstabe a) des IRS-Codes ausstellen.

Somit gilt Artikel 58a des IRS-Codes für IRS-Steuerpflichtige, die kumulativ die folgenden Bedingungen erfüllen:

  1. Nur folgende Einkünfte erhalten haben:
    i) Einkünfte aus abhängiger Arbeit oder Renten, ausgenommen Einkünfte aus Unterhaltsrenten; Oder
    ii) Einkünfte aus der Erbringung von Dienstleistungen, wenn die jeweiligen Inhaber die folgenden Bedingungen kumulativ überprüfen:
  2. unter die vereinfachte Besteuerungsregelung gemäß Artikel 31 des IRS-Codes fallen;
  3. sind in der TA-Datenbank für die Ausübung ausschließlich der Tätigkeiten registriert, die in der Tabelle der Tätigkeiten enthalten sind, die in der Verordnung nach Artikel 151 des IRS-Codes genehmigt sind, mit Ausnahme der in Code 1519 vorgesehenen Tätigkeit;

Wissenszentren – Moneris Steuerausschuss

Scroll to Top