Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Verkauf von Immobilien – Obligatorisch für die Ausstellung von Rechnungen im zertifizierten Programm

Am 30. Dezember 2020 wurden die von AT herausgegebenen verbindlichen Informationen zum Thema „OBLIGATORISCHE ISIS ISING FÜR DEN VERKAUF VON VON DER MEHRWERTSTEUER BEFREITEN IMMOBILIEN“ zur Verfügung gestellt, Fall Nr. 16416,

mit Beschluss vom 28.12.2020 des Direktors für Dienstleistungen der Mehrwertsteuer, der bestätigte, dass es obligatorisch ist, für jede Übertragung von Immobilien, die gemäß Artikel 9 Absatz 30 der CIVA von der Mehrwertsteuer befreit sind, eine Rechnung als Änderung der CIVA auszustellen, die am 1. Januar 2020 in Kraft getreten ist.

In diesem Sinne ist zu senken, dass der Käufer dieser Immobilie auch die Ausstellung der jeweiligen Kaufrechnung verlangen muss, die gemäß den in der CIVA vorgesehenen gesetzlichen Bestimmungen ausgestellt wurde und der kaufwürdigen Urkunde in seinem Besitz beigefügt werden muss.

So wird beim Verkauf von Immobilien nur auf die Ausstellung von Rechnungen verzichtet, die durch die Urkunde ersetzt werden können, wenn der Verkauf von Immobilien mit Ausnahme der in Art. 12 Abs. 5 CIVA vorgesehenen Befreiung erfolgt. Wie in Art. 11 Abs. 2 der Regelung des Decreto-Em Nr. 21/2007 vom 29. Januar vorgesehen, wonach bei Steuerpflichtigen, die sich für die Anwendung dieser Regelung entscheiden, die Urkunde die Ausstellung von Rechnungen ersetzen kann, sofern mit Ausnahme der Nummerierung die in Art. 36 CIVA genannten Angaben und die Worte „vom Erwerber geschuldete Mehrwertsteuer“ darin enthalten sind.

Scroll to Top