Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Mehrwertsteuer auf die Einfuhr von Waren – „Zollabrechnungen, die im EP berücksichtigt werden“

Ab dem 01.04.2021 wird der Abschluss des MwSt.-DS-Codes neue Merkmale enthalten, die den Steuerpflichtigen, die die in Art. 27 Abs. 8 der CIVA vorgesehene Mehrwertsteuermöglichkeit in Diem ausübten, die Einzelheiten der vorgefüllten Beträge in den Feldern 18 und 19 der periodischen Anmeldung (nämlich Zollzollnummer, Abrechnungsnummer, Abrechnungsdatum, Wert der Einfuhren und Mehrwertsteuer) zur Verfügung stellen.

Vorgefüllte Werte

Diese neue Funktion, „Zollabrechnungen in dp betrachtet“, ist über das Anwendungsmenü der periodischen Mehrwertsteuererklärung zugänglich und ermöglicht:

  1. Informationen aus den in jedem Zeitraum berücksichtigten Zollabrechnungen einholen, indem Sie sie auf Wunsch direkt in eine Excel-Datei exportieren;
  2. die vom Steuerpflichtigen gewünschten Änderungen vornehmen, wobei die Informationen über einen Zeitraum beibehalten werden; Und
  3. Bewahren Sie die für die Berechnung der Werte der Felder 18 und 19 dieser Periode als aktuell gespeicherten Informationen auf.

Informationsbroschüre der TA

Zur weiteren Klarstellung können Steuerpflichtige die im März 2021 herausgegebene Packungsbeilage mit dem Titel „MwSt. AUF DEM IMPORT OF GOODS – Neue Merkmale“ einsehen:

Bürger » Steuerzahlerunterstützung » Nützliche Informationen » Informationsbroschüren » Mehrwertsteuer – Mehrwertsteuer » MwSt. auf Wareneinfuhren – Neue Merkmale.

Kontakte für weitere Informationen
e-Counter verfügbar im Finanzportal oder Telefon-Call Center (CAT) unter 217 206 707, wochentags von 09:00 bis 19:00 Uhr.

Wissenszentren – Moneris Steuerausschuss

Scroll to Top